rasch ist eine „Marke des Jahrhunderts“.

Die Tapetenfabrik wird in die Riege großer deutscher Leitmarken aufgenommen und im Hotel Adlon von Dr. Florian Langenscheidt ausgezeichnet.

Für die Tapetenfabrik rasch endet das Jahr 2012 nicht nur gut, sondern sogar ganz ausgezeichnet. Denn dem Traditionsunternehmen aus Bramsche wurde am 22. November 2012 im Berliner Hotel Adlon der „Markenpreis der Deutschen Standards“ verliehen. Im Rahmen einer großen Markengala überreichte der Herausgeber der Jubiläumsausgabe „Marken des Jahrhunderts“ Dr. Florian Langenscheidt den Unternehmen persönlich den Preis. Von A wie Audi, über N wie Nivea, bis hin zu Z wie Zeiss, gehört rasch damit zum exklusiven Kreis von ca. 250 deutschen Marken, die in dem Kompendium „Marken des Jahrhunderts – Leuchttürme auf dem Markenmeer“ verzeichnet sind.

„Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung und es ist für uns eine große Ehre, diesen Preis entgegen nehmen zu dürfen. Außerdem sieht die Skulptur von Mike Meiré einfach fantastisch aus“, freute sich Dario Rasch. Eigens für die Verleihung entwarf der international renommierte Designer den hochwertigen Preis, die Herstellung lag in den Qualitätshänden der Porzellanmanufaktur Fürstenberg. Mike Meiré übernahm auch die Gestaltung der Jubiläumsausgabe von „Marken des Jahrhunderts“, die bereits im 10. Jahr beim Verlag Deutsche Standards EDITIONEN erscheint. Auf rund 20.000 Exemplare kommt die Startauflage, die in Deutsch, Englisch und Mandarin verfasst ist. Als eine der großen deutschen Leitmarken wird rasch hier detailliert in Wort und Bild portraitiert. So erhält man sowohl einen Einblick in die Geschichte der Tapetenmanufaktur, als auch in die erfolgreiche Entwicklung der Marke.

Was im Jahr 1861 begann, sorgt heute mit einem Sortiment von über 6000 Tapeten dafür, dass aus Wänden ein Zuhause wird. Im Laufe der Zeit ist es der Marke rasch gelungen, mit außergewöhnlichen Designansätzen und eigen entwickelten Trends zu überraschen. Dabei hat das Unternehmen niemals seine traditionellen Werte vergessen und immer darauf geachtet durch moderne Strukturen dem aktuellen Zeitgeist einen kreativen Freiraum zu geben. Ein Erfolgsrezept, damit innovative Ansätze sicher und erfolgreich wachsen können. Und daran hat sich bis heute nichts geändert.